Der Gott des Gemetzels

Kammerstück von Yasmina Reza
in einer Inszenierung von Jessica Hemmerling

Inhalt

Was als Rauferei zwischen Jungs begann, endet im Wohnzimmer der Eltern. Dort soll der Streit, bei dem auch ein Zahn verloren ging, aufgearbeitet und die Sprösslinge wieder versöhnt werden.  

Aber wer ist denn jetzt eigentlich Schuld? War es mehr als nur eine Schulhofrangelei? Wer hat eigentlich wen verpetzt? Welche Konsequenzen müssen folgen? Spielt schlechte Erziehung eine Rolle? Und können Erwachsene sich wirklich erwachsener verhalten als ihre Kinder?

Was mit einer Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen begann, endet schließlich im Chaos.  Es wird getrunken, gekeift, gefönt und gestritten bis alle Masken der zivilisierten Umgangsformen gefallen sind – skurril und unglaublich komisch

Besetzung

Véronique Hubert
Hannah Brägas

Michael Hubert
Fabian Schäfer

Annette Reinhardt
Julia Krämer

Alexander Reinhardt
Dominic Baehr

Regieassistenz & Souffleuse
Nina Wille

Bühnenbild
n.n.

Technik
n.n.

Information

Spieldauer: ca. 120 Min. (inkl. Pause)

Keine Platzreservierung: Es herrscht freie Platzwahl. Frühes Kommen sichert beste Plätze!

Kartenbestellung

Aug 27
18:30 - 21:00
Der Gott des Gemetzels Premiere - 27.08.22, 18:30 Uhr
Aug 28
18:30 - 21:00
Der Gott des Gemetzels Aufführung - 28.08.22, 18:30 Uhr
Sep 03
18:30 - 21:00
Der Gott des Gemetzels Aufführung - 03.09.22, 18:30 Uhr
Sep 04
18:30 - 21:00
Der Gott des Gemetzels Aufführung - 04.09.22, 18:30 Uhr
Okt 28
19:30 - 22:00
Der Gott des Gemetzels Aufführung - 28.10.22, 19:30 Uhr
Okt 30
18:30 - 21:00
Der Gott des Gemetzels Aufführung - 30.10.22, 18:30 Uhr

Spende

Du möchtest uns bei der Arbeit auf und hinter der Bühne unterstützen? 

Wir freuen uns über Deine Spende für unser nächstes Ziel: eine Klimaanlage!

Entdecken Sie auch unsere weiteren Inszenierungen

Tratsch im Treppenhaus

Schwank in vier Akten von Jan Exler
in einer Inszenierung von Dominic Baehr

LiBReTTo! Podcast

Theater für die Ohren

Keine Feier ohne Choir

Konzert des LiBReTTo!-Chor
Musikalische Leitung: Julia Krämer